Klonierung

Bei einer Klonierung wird ein DNA-Fragment von Interesse gezielt in einen Vektor (s.u.), meist ein ringförmig geschlossenes DNA-Molekül, welches zur eigenen Vervielfältigung/Replikation in der Zelle in der Lage ist, integriert. Das entstandene DNA-Konstrukt wird in Wirtszellen transformiert um dort vermehrt zu werden. Häufig werden die Konstrukte dann aus den Zellen isoliert und um für weitergehende Untersuchungen in gewünschten Mengen zur Verfügung zu stehen. Folgende Anwendungen können funktionelle Untersuchung von Genen und Promotoren, sowie Proteinexpressionen darstellen.